Rhodos Stadt


Rhodos Stadt bildet die nördlichste Spitze der Sonneninsel Rhodos. Sie ist die Hauptstadt der Dodekanes Inseln. Die gesamte Inselverwaltung dieser Inselgruppe in der östlichen Ägäis läuft hier zusammen.

Rhodos Stadt ist der Puls der Insel. Von den ca. 117.000 Einwohnern der Insel, leben mittlerweile annähernd 65.000 direkt in der Stadt bzw. unmittelbar um die Stadt Rhodos. Sommer wie Winter herrscht hier reges Leben. Viele Einheimische besitzen Sommerhäuser direkt am Meer oder auch in den Bergen. Dort leben sie oft während des Sommers. Wenn das Leben im Außenbereich dann in den Winterschlaf fällt, gehen sie zurück in die Stadt. Dort funktioniert die gesamte Infrastruktur auch im Winter. Im Grunde befinden sich hier zwei Städte, zum Einen "Rhodos Neustadt", zum Anderen "Rhodos Altstadt".

Das Wahrzeichen der Stadt bildet die imposante Hafenzufahrt am Mandraki Hafen. Diese wird geziert von "Elafos" und "Elofina", Hirsch und Hirschkuh. In der Antike soll hier der Koloss von Rhodos gestanden haben. Neueren Erkenntnissen zufolge vermutet man ihn heute eher im Bereich der Akropolis von Rhodos, auf dem Berg "Monte Smith".

Hafenzufahrt Rhodos
Hafenzufahrt Rhodos

In der Stadt gibt es einen Strand der zum Baden geeignet ist. Der Elli-Beach. Dieser ist der Strand von Rhodos der gleich neben dem Aquarium, an der nördlichsten Spitze der Stadt beginnt. Auch einfach zu erkennen an dem Sprungturm der im Wasser steht.

Der Sprungturm am Ellis Beach
Der Sprungturm am Ellis Beach

Es gibt keine eigenen Hotelstrände, dass heißt, der Gast kann sich überall frei bewegen oder auch hinlegen. Wenn man eine der Liegen benutzen möchte legt man sich einfach drauf. Es kommt automatisch jemand der die Liegenmiete kassiert. Der Stadtstrand von Rhodos ist ein Kieselstrand.

Hotelangebot

Grandhotel of Roses & Casino
Grandhotel of Roses & Casino

Das Hotelangebot direkt in der Stadt Rhodos, ist sehr vielfältig und größtenteils ganzjährig nutzbar.

Während außerhalb der Stadt fast alle Hotels von November bis Ende März geschlossen sind, kann man sich in der Stadt Rhodos in jeglicher Kategorie einmieten.

Das erste Luxushotel von Rhodos, gebaut von 1925 - 1927, durch die Italiener, ist auch heute noch der Inbegriff der Luxushotellerie auf Rhodos.

Seit 1929 beinhaltet das Luxushotel auch das Casino von Rhodos.

Shopping

In der sogenannten Neustadt von Rhodos, kann man hervorragend einkaufen. Zahlreiche Bekleidungsgeschäfte, Schuhläden, Taschen, Dessous, Kosmetik, Lederwaren und Schmuck, bestimmen das Bild.

Die Griechen verfügen über exzellenten Geschmack, so dass man auch im günstigen Preissegment, ausgefallene Stücke ergattern kann. Wohl kaum ist eine Stadt in der Größe von Rhodos Stadt zu finden, die über ein größeres und vielfältigeres Angebot an Einzelhandel verfügt. Hier findet man einfach alles.

Nach wie vor ist die Stadt geprägt durch die langjährige Lederverarbeitung, besonders im nordwestlichen Teil der Insel. Auch heute noch kann man z.B. hochwertige Lederschuhe und Lederbekleidung deutlich günstiger kaufen als z.B. in Deutschland. Auch Gold- und Silberschmuck ist verhältnismäßig günstig zu bekommen.

In der Neustadt sind die Geschäfte meist geöffnet von 9:00 Uhr bis 13:30 Uhr. Dann wird Siesta gehalten und ab 17:00 Uhr oder 17:30, wieder geöffnet bis ca. 21.30.

Samstag Nachmittag ist meist Schluss in der Neustadt und Sonntag und an Feiertagen sind die Geschäfte zu. Dagegen in der Altstadt, öffnen die Geschäfte gegen 9:00 Uhr und schließen meist nicht vor 23:30. Sonn- und Feiertage während der Saison immer geöffnet.

Es gibt mehrmals die Woche an unterschiedlichen Plätzen der Stadt einen Wochenmarkt. Wobei dies ausschließliche Bauernmärkte für Obst und Gemüse sind. Sonstige Waren gibt es alles in unendlicher Vielfalt in der Altstadt zu finden. Die gesamte Altstadt ist im Grunde ein einziger Markt.

Das Tor zur Altstadt
Das Tor zur Altstadt

Kulinarisches

Griechisches Essen ist immer sehr vielfältig und abwechslungsreich. So findet man sowohl in der Neustadt, wie auch in der Altstadt zahlreiche, Tavernen, Restaurants, Cantinas, Bars, usw.

Im "Alexis4Seasons", in der Altstadt, kann man z.B. hervorragend Fisch und Meeresfrüchte in allen Variationen essen. Für die traditionelle griechische Hausmannskost, ist das "Rustico" eine sehr gute Adresse. Für den kleinen Geldbeutel - jedoch große Erwartung an Preis-Leistung, ist das "Walk-Inn", sehr empfehlenswert. Hier erhält man kleine Gerichte und vorzügliche, hausgemachte Pizza, für wirklich wenig Geld.

Unternehmungen

Puuh, wo anfangen - wo aufhören.

Die größte und wohl umfangreichste Unternehmung ist mit Sicherheit, das Erkunden der Altstadt.

Hier erwartet den neugierigen Besucher ein wahres Labyrinth an Gassen, ganz viele ohne Namen. Man sagt es sollen an die 200 sein, die keinen Namen tragen. Umso spannender ist es dort spazieren zu gehen.

Daher haben wir der "Altstadt von Rhodos" auch eine eigene Seite gewidmet.

In Rhodos Stadt befindet sich der wunderschöne Mandraki Hafen. Von hier aus kann man zahlreiche Bootstouren buchen. Es gibt andere Inseln zu besuchen, man kann in die Türkei nach Marmaris fahren, Segeltörns buchen, Yachtausflüge starten, Hochseefischen, U-Boot fahren, Tauchtrips oder Schnorcheltouren - alles ist möglich.

In der Stadt selbst ist ein Spaziergang durch das Rhodos Aquarium sehr unterhaltsam, dieses bildet die absolute Spitze der Insel. Hier sieht man sehr beeindruckend wie das Levantische Meer der Ostseite auf die Ägäis an der Westseite trifft. Geht man hier am Strand spazieren, begleitet von softem Geplätscher der Levantischen See, so hat man plötzlich das unruhige und aufgewühlte Meer der Ägäis an seiner Seite. Dies ohne irgend einen baulichen Übergang fest zu stellen.

Wer über die Geschichte von Rhodos mehr erfahren möchte, kann das auf sehr spielerische und amüsante Art machen. In der Neustadt findet man das 9D Kino "Throne of Helios". Hier gibt es eine imposante Darbietung über die Entstehung und die Geschichte der Insel. Ein sehr beeindruckendes und in Erinnerung bleibendes Erlebnis.

Bars und Nachtleben

Wohl kaum eine Stadt bietet mehr an vielfältigem Nachtleben.

In der Neustadt findet man z.B. die berühmt - berüchtigte Barstreet.

Hier reiht sich eine Bar und Diskothek an die andere. Dieser Bereich der Stadt ist als Fußgängerzone ausgewiesen. Wohl aus Sicherheitsgründen, damit die gegen Morgen immer stärker taumelnde Menschenmasse nicht überfahren wird :-))

In der Altstadt sind die gemütlicheren Clubs und Bars untergebracht. Hier artet das Nachtleben nicht so sehr aus wie im Bereich der Neustadt.

Fortbewegung in der Stadt

Linienbus: Direkt am Knotenpunkt Neustadt - Altstadt - Mandraki Hafen, befindet sich der Busbahnhof von Rhodos Stadt.

Falls man außerhalb in einem Hotel untergebracht ist und nach Rhodos Stadt fahren möchte, empfiehlt es sich immer, bis zu Busbahnhof zu fahren. Das ist der zentralste Punkt.

Von hier aus starten alle Buslinien entlang der West- also auch entlang der Ostküste. Man kann immer nur die jeweilige Küstenseite von Nord nach Süd fahren. Insel überquerende Buslinien gibt es nicht. Die Dörfer im Insel Inneren, werden je nach geographischer Lage, entweder von der Ostküste oder von der Westküste angefahren.

Auto: Natürlich kann man sich auch mit dem Mietauto in der Stadt bewegen. Ist aber nur empfehlenswert wenn man zu den entspannten und nervenstarken Fahrern gehört, bzw. über perfekte Einparkkünste verfügt. Ansonsten sollte man es lieber vermeiden. Parkplätze sind Mangelware und der Verkehr sehr dicht.

Taxi: Gibt es sehr zahlreich und recht preisgünstig. Es gibt überall verteilt Taxistationen, wo immer ausreichend Fahrzeuge bereit stehen. Dort gibt es auch immer eine offizielle Preistafel so dass man vor bösen Überraschungen geschützt ist.

Fahrrad: Neu in Rhodos Cyclopolis! es gibt Fahrradstationen wo man ein Citybike nehmen kann und es nach einer bestimmten Zeit wieder dort oder an der nächsten Station wieder abgeben kann. Man registriert sich vorher im Internet, lädt auf seinen account mind. 1€ auf und schon kanns los gehen. Man erhält einen Code den man an der Station eingeben kann, man entnimmt das Fahrrad und schon kanns los gehen. Hat man keine Lust mehr zum Rad fahren stellt man es in einer Station von Cyclopolis wieder ab und das wars. Die kostengünstigste und Grünste Variante, sich in der Stadt fort zu bewegen.

Entfernungen

Die schönsten Orte in der Umgebung